Programm

Verlauf der verkürzten Ausbildung

  • 1½ Jahre theoretische und fachpraktische Ausbildung durch das Fachseminar. Eingeschlossen sind mehrere Praktika (4 x 4 Wochen) in verschiedenen Einrichtungen der ambulanten und stationären Versorgung und Unterstützung von Familien, familienähnlichen Gemeinschaften und Einzelpersonen. Am Ende der theoretischen Ausbildung wird eine Prüfung (schriftlich, praktisch, mündlich) in vier prüfungsrelevanten Fachbereichen durchgeführt.
  • Das Berufspraktikum (Anerkennungsjahr) wird in einem Arbeitsverhältnis in Einrichtungen der Familienpflege oder in anderen Bereichen, in denen Kenntnisse und Fertigkeiten des Berufsfeldes eingeübt werden können, abgeleistet.
  • Voraussetzung für die Beantragung der staatlichen Anerkennung ist neben der erfolgreich bestandenen theoretischen Ausbildung und der Ableistung des Berufspraktikums eine schriftliche Praktikumsabschlussarbeit, die die Grundlage für das Abschlusskolloquium bildet.