Plätze frei Intensivkurs in den Ferien (515-539)

Mo. 21.10.2019 (08:30 - 10:30 Uhr) - Fr. 25.10.2019 in Stadtlohn, Markt 5
Donzentin: Margrit Tertling

Die zentrale Aussage derzeitiger Hirnforschung ist so umwerfend wie einfach: Unser menschliches Gehirn kann gar nichts Anderes als lernen. Die Frage ist nur, was unsere Kinder lernen. Neben dem Schulstoff lernen Kinder häufig auch ungünstige Einstellungen: „Dieses Fach kann ich gar nicht!“; „Sich anstrengen lohnt nicht!“ oder „Jeder Unsinn ist besser als schreiben!“ Die Intensivkurse bedeuten für Schüler die Möglichkeit, an dieser Stelle umzudenken. In einer fröhlichen Lernatmosphäre, frei von Noten oder Leistungsdruck und Unruhe, haben Schüler die Möglichkeit, ihre Einstellungen zum Lernen zu korrigieren. „Ich kann, wenn ich mich anstrenge!“; „Mathe macht gute Laune!“; „Lernen macht mich stolz!“ oder „Durch Training komme ich weiter!“ Hilfreiche Lern- und Konzentrationsstrategien auszuprobieren und mit nach Hause zu nehmen, persönliche Erfolge zu sehen und einschätzen zu können, das sind weitere Elemente der Kurse. Mit neuem Elan nach den Ferien durchzustarten, das ist ein guter Einstieg in die nächsten Wochen Unterricht.

Plätze frei Intensivkurs in den Ferien (515-540)

Mo. 21.10.2019 (10:45 - 12:45 Uhr) - Fr. 25.10.2019 in Stadtlohn, Markt 5
Donzentin: Margrit Tertling

Die zentrale Aussage derzeitiger Hirnforschung ist so umwerfend wie einfach: Unser menschliches Gehirn kann gar nichts Anderes als lernen. Die Frage ist nur, was unsere Kinder lernen. Neben dem Schulstoff lernen Kinder häufig auch ungünstige Einstellungen: „Dieses Fach kann ich gar nicht!“; „Sich anstrengen lohnt nicht!“ oder „Jeder Unsinn ist besser als schreiben!“ Die Intensivkurse bedeuten für Schüler die Möglichkeit, an dieser Stelle umzudenken. In einer fröhlichen Lernatmosphäre, frei von Noten oder Leistungsdruck und Unruhe, haben Schüler die Möglichkeit, ihre Einstellungen zum Lernen zu korrigieren. „Ich kann, wenn ich mich anstrenge!“; „Mathe macht gute Laune!“; „Lernen macht mich stolz!“ oder „Durch Training komme ich weiter!“ Hilfreiche Lern- und Konzentrationsstrategien auszuprobieren und mit nach Hause zu nehmen, persönliche Erfolge zu sehen und einschätzen zu können, das sind weitere Elemente der Kurse. Mit neuem Elan nach den Ferien durchzustarten, das ist ein guter Einstieg in die nächsten Wochen Unterricht.

Plätze frei Intensivkurs in den Ferien (515-541)

Mo. 21.10.2019 (13:30 - 15:30 Uhr) - Fr. 25.10.2019 in Stadtlohn, Markt 5
Donzentin: Margrit Tertling

Die zentrale Aussage derzeitiger Hirnforschung ist so umwerfend wie einfach: Unser menschliches Gehirn kann gar nichts Anderes als lernen. Die Frage ist nur, was unsere Kinder lernen. Neben dem Schulstoff lernen Kinder häufig auch ungünstige Einstellungen: „Dieses Fach kann ich gar nicht!“; „Sich anstrengen lohnt nicht!“ oder „Jeder Unsinn ist besser als schreiben!“ Die Intensivkurse bedeuten für Schüler die Möglichkeit, an dieser Stelle umzudenken. In einer fröhlichen Lernatmosphäre, frei von Noten oder Leistungsdruck und Unruhe, haben Schüler die Möglichkeit, ihre Einstellungen zum Lernen zu korrigieren. „Ich kann, wenn ich mich anstrenge!“; „Mathe macht gute Laune!“; „Lernen macht mich stolz!“ oder „Durch Training komme ich weiter!“ Hilfreiche Lern- und Konzentrationsstrategien auszuprobieren und mit nach Hause zu nehmen, persönliche Erfolge zu sehen und einschätzen zu können, das sind weitere Elemente der Kurse. Mit neuem Elan nach den Ferien durchzustarten, das ist ein guter Einstieg in die nächsten Wochen Unterricht.

Plätze frei Intensivkurs in den Ferien (515-542)

Mo. 21.10.2019 (16:00 - 18:00 Uhr) - Fr. 25.10.2019 in Stadtlohn, Markt 5
Donzentin: Margrit Tertling

Die zentrale Aussage derzeitiger Hirnforschung ist so umwerfend wie einfach: Unser menschliches Gehirn kann gar nichts Anderes als lernen. Die Frage ist nur, was unsere Kinder lernen. Neben dem Schulstoff lernen Kinder häufig auch ungünstige Einstellungen: „Dieses Fach kann ich gar nicht!“; „Sich anstrengen lohnt nicht!“ oder „Jeder Unsinn ist besser als schreiben!“ Die Intensivkurse bedeuten für Schüler die Möglichkeit, an dieser Stelle umzudenken. In einer fröhlichen Lernatmosphäre, frei von Noten oder Leistungsdruck und Unruhe, haben Schüler die Möglichkeit, ihre Einstellungen zum Lernen zu korrigieren. „Ich kann, wenn ich mich anstrenge!“; „Mathe macht gute Laune!“; „Lernen macht mich stolz!“ oder „Durch Training komme ich weiter!“ Hilfreiche Lern- und Konzentrationsstrategien auszuprobieren und mit nach Hause zu nehmen, persönliche Erfolge zu sehen und einschätzen zu können, das sind weitere Elemente der Kurse. Mit neuem Elan nach den Ferien durchzustarten, das ist ein guter Einstieg in die nächsten Wochen Unterricht.