Programm / Programm / Kursdetails
Programm / Programm / Kursdetails

Dieser Fachtag bietet Ihnen als pädagogische Fachkräfte, die in der Elementarpädagogik tätig sind, eine Plattform, sich weiterzubilden, auszutauschen und neue Ideen und Anregungen in die tägliche Arbeit mitzunehmen. Zwischen den Vorträgen von Frau Antje Bostelmann zum Thema "Einsatz digitaler Medien in der Kita - brauchen wir das?“ und Ursula Günster Schöning "Qualität aus Kindersicht – oder: Was macht eine Kita für Kinder zu einer guten Kita?“ werden weiterhin Olaf Müller und Christoph Studer das Programm abrunden.
„Qualität aus Kindersicht –
oder was macht eine Kita für Kinder zu einer guten Kita?“
Vor rund zehn Jahren war das Thema Qualitätsentwicklung in Tageseinrichtungen für Kinder noch nicht so aktuell. Heute sieht es anders aus. Der Rechtsanspruch auf einen Kitaplatz, der gestiegene Anspruch an frühkindliche Bildung sowie die Erkenntnisse der Hirnforschung mit Blick auf frühkindlichen Potentiale haben die Bildungslandschaft verändert und den Ruf nach guter Qualität entfacht. Doch wer sagt eigentlich was gute Qualität bedeutet oder was sie ausmacht? Jede päd. Fachkraft weiß inzwischen auch, dass die Weiterentwicklung der Qualität maßgeblich vom Team der Einrichtung abhängt. Denn jeder Veränderungsprozess ist auch gleichsam ein Teamentwicklungsprozess. Doch wer fragt eigentlich die Kinder was für sie eine gute Kita-(Qualität) ausmacht? Und in wie weit muss sich ein Team verändern, wenn sie die relevantesten Akteure selbst deutlich zu Wort kommen lässt: Die Kinder.
Im Vortrag wird diesen Fragen nachgegangen und aufgezeigt welche Erhebungsmethoden möglich sind, was die aktuelle QuaKi-Studie (Qualität aus Kindersicht) herausgefunden hat und welchen Einfluss das Ernstnehmen der Kinderrechte und die Kindersicht auf die eigene Kitaentwicklung haben kann oder haben sollte.

Vortrag: „Kinder der Zukunft“ – Digitale Medien im Kindergarten
„Wohin geht die Reise des Kindergartens im digitalen Zeitalter? Medien-, Produktions- und Informationskompetenz gehören zu den Schlüsselqualifikationen des 21. Jahrhunderts. Umso drängender ist die Frage geworden, auf welche Art und Weise digitale Medien und Techniken das entdeckende, forschende Lernen stärken können und nachhaltige Bildungsprozesse im Kindergarten ermöglichen. Dabei steht fest: Digitale Medien und Techniken dürfen den lernenden Kindern nicht das Selber-Denken abnehmen, sondern sie zum kritischen Denken und zur Reflexion anregen. Das Lernen mit digitalen Medien und Techniken ist kein Selbstzweck, sondern ein hilfreiches Werkzeug, das Erzieher/-innen bei der Umsetzung ihres Bildungsauftrags hilft.“

In einer Mischung aus Vortrag und Auftritt präsentiert Olaf Möller die wichtigsten Tipps und Tricks für den spielpädagogischen Einsatz von Klappmaulpuppen.

Der Rhythmiker, Instrumentenbauer und Musiker Christoph Studer fasziniert uns mit Trommeln. Beim Trommeln fühlt man sich mit anderen verbunden und kann sich direkt ausdrücken. Die Hände kommen ins Fließen und beim Spiel in der Gruppe entsteht ein wunderbar kraftvoller Klang und ein intensives Gemeinschaftsgefühl.


Download


Kosten

89,00 € (Ermäßigung möglich)


Termin(e)

Di. 04.02.2020, 08:30 - 15:15 Uhr


Kursort


Dozent/in

Datum Zeit Straße Ort
Di. 04.02.2020 09:30 - 15:15 Uhr Dufkampstr.42 Stadtlohn, Stadthalle, Dufkampstr. 42





Zurück