Sie irren sich, wenn Sie meinen, „Vorsorgevollmacht“ sei nur ein Thema für ältere Menschen. Nein, es betrifft alle Erwachsenen – auch junge Eltern. Ganz plötzlich kann alles anders sein. Wenn Sie zum Beispiel einen Unfall haben und ohne Bewusstsein sind oder wenn bei einer eigentlich routinemäßigen Operation schwere Komplikationen eintreten, denken Sie nur etwa an die Sportjournalistin Monica Lierhaus oder an den Formel-1-Fahrer Michael Schumacher. Wer entscheidet stellvertretend für Sie in medizinischen, behördlichen oder finanziellen Angelegenheiten? Eine Vollmacht ist ein relativ einfache Möglichkeit für einen solchen Fall vorzusorgen und den Angehörigen damit Sicherheit zu geben. An diesem Abend werden die Vorsorgevollmacht und die Patientenverfügung speziell aus dem Blickwinkel junger Familien vorgestellt. Der Vortrag wird in Zusammenarbeit mit den Familienzentren St. Otger und St. Elisabeth/St. Nikolaus durchgeführt.


Download

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.


Kosten

gebührenfrei


Termin(e)

Mi. 17.03.2021, 19:00 - 20:30 Uhr


Kursort


Dozent/in

Datum Zeit Straße Ort
Mi. 17.03.2021 19:00 - 20:30 Uhr Dufkampstraße 33 Stadtlohn, Otgerus-Haus, Konferenzraum





Zurück