Programm / Programm / Mit Kindern leben und lernen / Fortbildungen
Programm / Programm / Mit Kindern leben und lernen / Fortbildungen

Anmeldung möglich Natur-Erzieher/-in / Vertiefungskurs (512-022)

Mi. 09.09.2020 (08:45 - 17:00 Uhr) - Fr. 26.02.2021 in
Dozent: Dirk Nießing

Das Jugend- und Familienbildungswerk führt in Zusammenarbeit mit der NaturErlebnisSchule in Raesfeld (NES) eine berufsbegleitende Fortbildung zum Natur-Erzieherin durch. Unser Ziel ist die Ausbildung von Multiplikatoren, die in ihren Seminaren und Kursen Menschen anregen können, verantwortungsvoll mit sich, ihren Mitmenschen und der Natur umzugehen.

Natur ist Raum für Kindheit:
• sie bildet einen anspruchsvollen Bewegungsraum, in dem die Bewegungsfreude der Kinder ihren Platz findet;
• sie ist ein Werk- und Bastelraum mit multifunktionalen Materialien, die die Geschicklichkeit herausfordern;
• sie bietet einen Snoozle-Raum , in dem unzählige Farben und Klänge die Sinne erfreuen;
• sie ist ein Forschungs-Labor, in dem Wissbegierde und Experimentierfreude gestillt werden;
• sie erzeugt ein Kopf-Kino, in dem Fantasietätigkeit und Abenteuerlust entstehen und
• sie ist ein Zuhause für die Seele und die Natur des Menschen.

Mit dieser Fortbildung möchten wir die Tür zu tiefgreifenden und vielfältigen Natur-Räumen öffnen und die Teilnehmenden zur naturnahen Erziehung im Kindergarten ermutigen.

Die Inhaltsbereiche der Weiterbildung:
I. „Haltung einnehmen“ – ökologisches Denken und Handeln
II. „Plan haben“ – Planungsgrundlagen für Naturaufenthalte
III. „Sicher ist sicher“ – Sicherheitskonzepte in der Natur
IV. „Das ist praktisch“ – Spiele, Übungen und Aufgaben
V. „Und ich?!“ – Selbsterfahrung in der Natur

Teilnahme nur für:
• Pädagogische Fachkräfte in Kindertageseinrichtungen

Gesamt-Umfang der Weiterbildung: 100 Unterrichtseinheiten (UE)
aufgeteilt in:
1. Grund-Kurs: 20 UE (2 x Ein-Tages-Seminar)
2. Aufbau-Kurs: 40 UE (2 x Ein-Tages-Seminar + 1 x Zwei-Tages-Seminar)
3. Vertiefungs-Kurs: 40 UE (2 x Ein-Tages-Seminar + 1 x Zwei-Tages-Seminar)
Seminarzeit: 08.45 bis 17.00 Uhr

Kosten:
• Kursgebühr gesamt: € 1190,- (Bei Einsatz eines Bildungsschecks € 595,-)
Grund-Kurs: € 200,-
Aufbau-Kurs: € 495,-
Vertiefungs-Kurs: € 495,-

Zertifikat/ Teilnahmebescheinigung
Ein Zertifikat, ausgestellt durch die NaturErlebnisSchule und das Jugend-und Familienbildungswerk Stadtlohn e.V., als anerkannter Träger der Weiterbildung (gemäß WbG NRW) erhalten die Teilnehmenden:
• bei regelmäßiger Teilnahme (max. 10% Fehlzeit = 10 UE)
• wenn sie im Verlauf der Ausbildung die selbständige Planung und Durchführung eines Natur-Projektes mit Kindern (insges. mind. 3 Tage) nachweisen können.

Plätze frei Natur-Erzieher/-in / Vertiefungskurs (512-025)

Di. 06.10.2020 (08:45 - 17:00 Uhr) - Fr. 12.02.2021 in
Dozent: Dirk Nießing

Das Jugend- und Familienbildungswerk führt in Zusammenarbeit mit der NaturErlebnisSchule in Raesfeld (NES) eine berufsbegleitende Fortbildung zum Natur-Erzieherin durch. Unser Ziel ist die Ausbildung von Multiplikatoren, die in ihren Seminaren und Kursen Menschen anregen können, verantwortungsvoll mit sich, ihren Mitmenschen und der Natur umzugehen.

Natur ist Raum für Kindheit:
• sie bildet einen anspruchsvollen Bewegungsraum, in dem die Bewegungsfreude der Kinder ihren Platz findet;
• sie ist ein Werk- und Bastelraum mit multifunktionalen Materialien, die die Geschicklichkeit herausfordern;
• sie bietet einen Snoozle-Raum , in dem unzählige Farben und Klänge die Sinne erfreuen;
• sie ist ein Forschungs-Labor, in dem Wissbegierde und Experimentierfreude gestillt werden;
• sie erzeugt ein Kopf-Kino, in dem Fantasietätigkeit und Abenteuerlust entstehen und
• sie ist ein Zuhause für die Seele und die Natur des Menschen.

Mit dieser Fortbildung möchten wir die Tür zu tiefgreifenden und vielfältigen Natur-Räumen öffnen und die Teilnehmenden zur naturnahen Erziehung im Kindergarten ermutigen.

Die Inhaltsbereiche der Weiterbildung:
I. „Haltung einnehmen“ – ökologisches Denken und Handeln
II. „Plan haben“ – Planungsgrundlagen für Naturaufenthalte
III. „Sicher ist sicher“ – Sicherheitskonzepte in der Natur
IV. „Das ist praktisch“ – Spiele, Übungen und Aufgaben
V. „Und ich?!“ – Selbsterfahrung in der Natur

Teilnahme nur für:
• Pädagogische Fachkräfte in Kindertageseinrichtungen

Gesamt-Umfang der Weiterbildung: 100 Unterrichtseinheiten (UE)
aufgeteilt in:
1. Grund-Kurs: 20 UE (2 x Ein-Tages-Seminar)
2. Aufbau-Kurs: 40 UE (2 x Ein-Tages-Seminar + 1 x Zwei-Tages-Seminar)
3. Vertiefungs-Kurs: 40 UE (2 x Ein-Tages-Seminar + 1 x Zwei-Tages-Seminar)
Seminarzeit: 08.45 bis 17.00 Uhr

Kosten:
• Kursgebühr gesamt: € 1190,- (Bei Einsatz eines Bildungsschecks € 595,-)
Grund-Kurs: € 200,-
Aufbau-Kurs: € 495,-
Vertiefungs-Kurs: € 495,-

Zertifikat/ Teilnahmebescheinigung
Ein Zertifikat, ausgestellt durch die NaturErlebnisSchule und das Jugend-und Familienbildungswerk Stadtlohn e.V., als anerkannter Träger der Weiterbildung (gemäß WbG NRW) erhalten die Teilnehmenden:
• bei regelmäßiger Teilnahme (max. 10% Fehlzeit = 10 UE)
• wenn sie im Verlauf der Ausbildung die selbständige Planung und Durchführung eines Natur-Projektes mit Kindern (insges. mind. 3 Tage) nachweisen können.

Plätze frei Montessori-Diplomlehrgang (517-100)

Do. 31.12.2020 17:00 - 16:00 Uhr in Stadtlohn, Weststraße 9
Dozentin: Lisa Riemann

Die Montessori-Pädagogik, benannt nach der Ärztin und Pädagogin Maria Montessori (1870-1952), ist ein reformpädagogischer Ansatz, um das Lernen von Kindern kindgerecht und individuell in ihrem sozialen, gesellschaftlichen und kulturellen Umfeld zu fördern, ihre Verantwortlichkeit zu unterstützen und ihr Lern- und Sozialverhalten zu stärken. Einer der zentralen Ansätze der Montessori-Pädagogik ist die Freiarbeit: Aus einem gut abgestimmten Materialangebot in der „vorbereiteten Umgebung“ können die Kinder selbstbestimmt und gemäß ihren individuellen Begabungen und Fähigkeiten ihre Tätigkeit frei wählen und erhalten Unterstützung durch Erzieher/-in, Lehrer/-in und andere Kinder. Durch das Prinzip der Alters- und Jahrgangsmischung lernen die Kinder von- und miteinander. Im Kinderhaus werden die Kinder an Sinnesmaterial, an die Übungen des täglichen Lebens, an „kosmische Materialien“, Sprach- und Mathematikmaterialien herangeführt. Im Schulbereich werden Sprache, Mathematik, Geometrie, „kosmische Erziehung“ und vieles mehr gefördert. Durch eine ausgewogene Erziehung im sozialen Bereich und durch ein Angebot an kreativen Materialien, Sport und Stilleübungen haben die Kinder sowohl im Kinderhaus, als auch in der Schule die Chance des ganzheitlichen Lernens, des wirklichen Begreifens. Der Diplomlehrgang ist ein berufsorientiertes und zertifiziertes Weiterbildungsangebot für Erzieher/-innen, Lehrer/-innen und andere pädagogisch Arbeitende. Er richtet sich aber auch an Lehramtsstudierende und interessierte Eltern. Die Dauer des Montessori-Lehrgangs beträgt zwei Jahre. Die Ausbildung endet mit einer Prüfung. Ausbildung und Prüfung erfolgen gemäß den von der Montessori-Vereinigung festgelegten, bundesweit geltenden Vorgaben. Sie werden in Zusammenarbeit mit der Deutschen Montessori-Vereinigung durchgeführt.

Plätze frei Online: Herausforderung Gruppenleitung (510-039)

Do. 04.02.2021 (08:30 - 16:00 Uhr) - Fr. 05.02.2021 in Internet-Zoom
Dozentin: Anja Cantzler

Gruppenleitungen stehen vor vielfältigen Herausforderungen. Mit der Rollenübernahme gehen Anforderungen einher, die erst in der praktischen Arbeit erlebt werden und die mit den wachsenden, nicht allein auf die pädagogische Arbeit mit Kindern und Eltern begrenzten, Aufgaben entstehen. Eine besondere Anforderung kann die Beförderung zur Gruppenleitung sein, wenn man zuvor als Erzieherin oder Erzieher im selben Team beschäftigt war oder als Berufsanfängerin oder -anfänger die Rolle der Gruppenleitung in einem erfahrenen Team übernimmt.
Im Rahmen dieser Fortbildung sollen die vielfältigen Aufgaben einer Gruppenleitung vermittelt und eine adäquate Rollenidentität entwickelt werden.
Unter anderem werden folgende Inhalte thematisiert:
Verantwortliches Lenken und Leiten von Bildung, Erziehung und Betreuung in der Gruppe
Sicherung notwendiger Abläufe im pädagogischen und organisatorischen Alltag
Koordinierung der unterschiedlichen Persönlichkeiten mit ihren Ressourcen und Kompetenzen im Kleinteam
Positive Begleitung und Unterstützung der Stärken und Ressourcen der einzelnen Kollegen und Kolleginnen in der Gruppe
Herstellen der Balance zwischen Wettbewerb und Harmonie
Erkennen des Arbeitsklimas im Kleinteam und dessen positive Beeinflussung
Rollenstabilität als professionelle pädagogische Fachkraft und als ‚Führungskraft‘
Üben von konstruktiver Kritik

Plätze frei Spielen = Lernen, Wie Kinder spielerisch sich und die Welt entdecken (510-062)

Mo. 08.02.2021 18:30 - 20:45 Uhr in Stadtlohn, Weststraße 9
Dozentin: Ulrike Stening-Peters

Das Spielen fördert das Kind in seiner gesamten Entwicklung auf einzigartige Weise - es ist mit wertvollen Lern-, Bildungs- und Erfahrungsmöglichkeiten verbunden. „Mein Beruf ist Spielen“ - Kinder möchten von Beginn an die Welt entdecken und verstehen - das Spiel des Kindes ist dabei die Art und Weise, wie sie ihren Wissensdurst befriedigen können.
In diesem Seminar gibt es einen kurzen Input über das kindliche Spiel. Zudem beschäftigen wir uns mit der Rolle und Haltung der pädagogischen Fachkraft, um die Entwicklungs- und Bildungschancen der Kinder bestmöglich zu unterstützen.
Zielgruppe: Eltern, Erzieher*innen und Kindertagespflegepersonen

Plätze frei Fachkraft für Krippenpädagogik - Bildungs- und Entwicklungsförderung in der Kita (512-180)

Fr. 12.03.2021 (09:00 - 16:00 Uhr) - Sa. 11.12.2021 in Stadtlohn, Weststraße 9
Dozentin: Ursula Günster-Schöning

Der Ausbau von Plätzen für Kinder unter drei Jahren ist in der Umsetzungsphase. Bundesweit entstehen mehr Krippenplätze, um Eltern eine bessere Vereinbarkeit von Beruf und Familie zu ermöglichen. Zu den wichtigen Rahmenbedingungen für eine liebevolle, altersentsprechende Betreuung der „Kleinen“ in den Einrichtungen gehören gut vorbereitete Fachkräfte.
Unsere Qualifizierung zur „Fachkraft für Krippenpädagogik“ möchte Sie an dieser Stelle begleiten. Es wird Ihnen fundiertes Wissen zu Themen, wie Entwicklungspsychologie und Bindungstheorie vermittelt und die relevanten Wissensgebiete bearbeitet. So wird sich Ihre berufliche Handlungskompetenz für die Altersgruppe der Kinder unter drei Jahren erweitern, Ihr Wissen vertiefen und Ihre Professionalität ausweiten. Dies ist die Grundlage der notwendigen, qualitativen Standards für Krippenpädagogik und Zufriedenheit im Beruf. Wir ermöglichen einen individuellen Lernprozess für jede Teilnehmerin und jeden Teilnehmer mit einer engen Verknüpfung von Theorie und Praxis, um eine Umsetzung des Gelernten in den Kita-Alltag sicher zu stellen.