Programm / Programm / Lernen in Beruf und Alltag / Kreativität
Programm / Programm / Lernen in Beruf und Alltag / Kreativität

Plätze frei Vortrag Zentangle (533-362)

Fr. 20.03.2020 18:30 - 21:00 Uhr in Stadtlohn, Weststraße 9
Donzentin: Monika Lübbers-Hillers

Die Zentangle-Methode wurde von Rick Roberts und Maria Thomas in den USA entwickelt.
Rick Roberts hat jahrelang als praktizierender Mönch gelebt und Maria Thomas ist eine renommierte Kalligrafin und Illustratorin.
Durch das Zeichnen strukturierter Muster wollten sie einen entspannten, meditativen Zustand erreichen. Aus Ricks meditativer und Marias künstlerischer Erfahrung entstand Zentangle.
Das Wort Zentangle setzt sich aus dem Wort „Zen“, welches sich auf die meditative Wirkung des Zeichnens bezieht, und dem Wort „Tangle“ ( Gewirr, Verschlingung ), das auf die verschiedenen Muster verweist, zusammen.
Dieser Kurs ist eine kleine Einführung in die Zentangle-Methode. Es werden die Grundlagen der Zentangle-Methode sowie deren Entstehungsgeschichte und Philosophie vermittelt. Weder bestimmte Fähigkeiten noch eine künstlerische Vorbildung werden vorausgesetzt. Wir machen uns mit verschiedenen Mustern vertraut und erlernen unterschiedliche Techniken. Beginnen Sie mit dem ersten Strich und genießen Sie eine kleine Auszeit vom alltäglichen Stress. Innere Ruhe und Entspannung treten ein. Jeder kann mit Zentangle kleine Kunstwerke schaffen. Sie werden von Ihrer eigenen, vielleicht bislang verborgenen, Kreativität überrascht sein.

Plätze frei Seminar Zentangle (533-364)

Sa. 21.03.2020 10:00 - 16:00 Uhr in Stadtlohn, Weststraße 9
Donzentin: Monika Lübbers-Hillers

In diesem Kurs werden wir uns umfassender und intensiver mit der Zentangle-Methode beschäftigen. Zunächst geht es, wie im Basiskurs, um die Grundlagen der Zentangle-Methode sowie um die Entstehungsgeschichte und die Philosophie von Zentangle. Einfache, aber auch anspruchsvollere Muster werden erlernt. Wir wollen unterschiedliche Techniken ausprobieren und vertiefen. Sie werden so mit der Methode vertraut gemacht, dass sie sich zuhause ohne Schwierigkeiten damit beschäftigen können.

Plätze frei Vortrag Zentangle (533-363)

Fr. 25.09.2020 18:30 - 21:00 Uhr in Stadtlohn, Weststraße 9
Donzentin: Monika Lübbers-Hillers

Die Zentangle-Methode wurde von Rick Roberts und Maria Thomas in den USA entwickelt.
Rick Roberts hat jahrelang als praktizierender Mönch gelebt und Maria Thomas ist eine renommierte Kalligrafin und Illustratorin.
Durch das Zeichnen strukturierter Muster wollten sie einen entspannten, meditativen Zustand erreichen. Aus Ricks meditativer und Marias künstlerischer Erfahrung entstand Zentangle.
Das Wort Zentangle setzt sich aus dem Wort „Zen“, welches sich auf die meditative Wirkung des Zeichnens bezieht, und dem Wort „Tangle“ ( Gewirr, Verschlingung ), das auf die verschiedenen Muster verweist, zusammen.
Dieser Kurs ist eine kleine Einführung in die Zentangle-Methode. Es werden die Grundlagen der Zentangle-Methode sowie deren Entstehungsgeschichte und Philosophie vermittelt. Weder bestimmte Fähigkeiten noch eine künstlerische Vorbildung werden vorausgesetzt. Wir machen uns mit verschiedenen Mustern vertraut und erlernen unterschiedliche Techniken. Beginnen Sie mit dem ersten Strich und genießen Sie eine kleine Auszeit vom alltäglichen Stress. Innere Ruhe und Entspannung treten ein. Jeder kann mit Zentangle kleine Kunstwerke schaffen. Sie werden von Ihrer eigenen, vielleicht bislang verborgenen, Kreativität überrascht sein.

Plätze frei Seminar Zentangle (533-365)

Sa. 26.09.2020 10:00 - 16:00 Uhr in Stadtlohn, Weststraße 9
Donzentin: Monika Lübbers-Hillers

In diesem Kurs werden wir uns umfassender und intensiver mit der Zentangle-Methode beschäftigen. Zunächst geht es, wie im Basiskurs, um die Grundlagen der Zentangle-Methode sowie um die Entstehungsgeschichte und die Philosophie von Zentangle. Einfache, aber auch anspruchsvollere Muster werden erlernt. Wir wollen unterschiedliche Techniken ausprobieren und vertiefen. Sie werden so mit der Methode vertraut gemacht, dass sie sich zuhause ohne Schwierigkeiten damit beschäftigen können.