Kursdetails
Kursdetails

Clever lernen - Unterstützung für Kinder mit Konzentrations-, Lese-Rechtschreib- und Rechen-Schwäche

fast ausgebucht fast ausgebucht

Kursnr. U313-705
Beginn Mo., 26.08.2024, 16:30 - 17:30 Uhr
Dauer 18 Termine
Kursort Stadtlohn, Weststraße 9
Gebühr 198,00 €

Kursbeschreibung

Der Kurs „Clever lernen“ unterstützt Kinder darin, ihre eigenen Lernprozesse zu gestalten. Mit Unterstützung der Kursleitung Heike Bernat, werden Motivation, Konzentration, Selbstmanagement und die Stärkung des Selbstvertrauens der Kinder gefestigt. Außerdem erlernen die Kinder Methoden, um in Prüfungssituationen entspannt zu bleiben. Aufbauend auf der aktuellen Situation des Lernenden, seiner Persönlichkeit und den eigenen Stärken, wird Schritt für Schritt nach passenden Strategien gesucht und so das Lernen verbessert.
Die Lernenden erarbeiten eine sinnvolle Arbeitsstruktur (Schwerpunkt Konzentration), Strategien bei Lese-Rechtschreib-Schwächen (Schwerpunkt LRS) und Rechen-Schwäche (Schwerpunkt RS) und das Wissen über individuelle Einflussfaktoren aller Lernschwerpunkte.
Eltern kennen Ihre Kinder am besten. Daher ist der Austausch mit ihnen auch wichtig. Hierfür haben Eltern die Möglichkeit eines Gesprächs oder die Gelegenheit bei Bedarf per E-Mail alle wichtigen Informationen weiterzugeben.
Allgemeine Hinweise zur Lese-Rechtschreib-Schwäche:
Viele, viele Fehler beim Abschreiben, in Diktaten und Aufsätzen, stockendes Lesen, wobei der Zuhörer nie weiß, ob der Leser auch verstanden hat, worum es im Text eigentlich geht, ungenaues Lesen von Arbeitsanweisungen und Textaufgaben – 10 % aller Kinder sollen von der Lese-Rechtschreib-Schwäche betroffen sein. Sicheres und weitgehend fehlerfreies Schreiben ist Voraussetzung dafür, sich schriftlich auszudrücken. Sinnentnehmendes Lesen ist Voraussetzung dafür, sich Informationen selbstständig beschaffen zu können, Arbeitsanweisungen erfüllen und Textaufgaben bearbeiten zu können.  

Allgemeine Hinweise zur Rechenschwäche
Kinder mit einer Rechenschwäche (diese umfasst mehr als einen problematischen Umgang mit Zahlen) sind häufig besonders stille und vorsichtige Persönlichkeiten. Früh spüren diese Kinder, dass sie Probleme haben, prä-numerische Begriffe zu verstehen. Früh entwickeln sie innerliche Umwege im Denken, damit diese Probleme nicht auffallen (z. B. mit den Fingern zählen, statt mit Mengen umzugehen; später werden die Finger unter dem Tisch benutzt, noch später hilft sich das Kind mit zehn Buntstiften im Etui). Diese Umwege behalten sie bei, nur müssen im Laufe des Rechnen-Lernens immer mehr Umwege angewendet werden, bis das Kind ganz verwirrt ist, weil es nicht mehr weiß, welcher Umweg jetzt genau dran ist. Dies ähnelt einem Hausbau mit unsicherem Fundament, was zu absoluter Instabilität der folgenden Etagen führt. Pädagogische Hilfe bei Rechenschwäche ist immer die Suche danach, was das Kind wirklich begriffen und verstanden hat, um erneut die nächsten mathematischen Denkschritte sicher darauf aufbauen zu können.
Portrait von Kristin Siefker-Hüls

Kristin Siefker-Hüls

   02563/969717
   k.siefker-huels@jfb-stadtlohn.de

Stadtlohn, Weststraße 9

Weststraße 9
48703 Stadtlohn
Datum
Uhrzeit
Ort
Datum
26.08.2024
Uhrzeit
16:30 - 17:30 Uhr
Ort
Stadtlohn, Weststraße 9
Datum
02.09.2024
Uhrzeit
16:30 - 17:30 Uhr
Ort
Stadtlohn, Weststraße 9
Datum
09.09.2024
Uhrzeit
16:30 - 17:30 Uhr
Ort
Stadtlohn, Weststraße 9
Datum
16.09.2024
Uhrzeit
16:30 - 17:30 Uhr
Ort
Stadtlohn, Weststraße 9
Datum
23.09.2024
Uhrzeit
16:30 - 17:30 Uhr
Ort
Stadtlohn, Weststraße 9
Datum
30.09.2024
Uhrzeit
16:30 - 17:30 Uhr
Ort
Stadtlohn, Weststraße 9
Datum
07.10.2024
Uhrzeit
16:30 - 17:30 Uhr
Ort
Stadtlohn, Weststraße 9
Datum
28.10.2024
Uhrzeit
16:30 - 17:30 Uhr
Ort
Stadtlohn, Weststraße 9
Datum
04.11.2024
Uhrzeit
16:30 - 17:30 Uhr
Ort
Stadtlohn, Weststraße 9
Datum
11.11.2024
Uhrzeit
16:30 - 17:30 Uhr
Ort
Stadtlohn, Weststraße 9
Seite 1 von 2

Kurs teilen: